Pfingstlager 2018

Erschienen am 8. Juli 2018 in Aktionen


Unser Pfingstlager haben wir in diesem Jahr im Bundeszentrum des Bundes der Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Immenhausen bei Kassel verbracht.
Durch die Pfingstferien konnten wir in diesem Jahr sogar einen Tag länger bis Dienstag im Lager bleiben, leider waren durch die Pfingstferien in diesem Jahr „nur“ 36 Teilnehmer aus allen Stufen dabei.

Bereits am Mittwoch war unser Vortrupp angereist und hat sich um den Aufbau der großen Zelte und den Einkauf gekümmert, so dass die Teilnehmer nach Ankunft nur noch ihre Schlafzelte aufbauen mussten. Auf dem Programm standen an den folgenden Tagen unter anderem Monopoly XXL als Geländespiel, Programm zur DPSG Jahresaktion „Lebendig. Kraftvoll. Schärfer. Glaubste?“ und Programm in den einzelnen Stufen. Während die neuen Wölflinge ihr erstes Pfadfinder sprechen ablegten, backten die Juffis über dem Feuer Stockbrot, die Pfadis mussten in einer 60 Minuten Wette gegen ihre Gruppenleiter 20 verschiedene Aufgaben als Team meistern und die Rover machten eine Wanderung in die nächstgelegene Stadt. Aber auch Zeit zum freien Spielen, die ein oder andere Wasserschlacht bei bestem Sommerwetter und lange Lagerfeuerabende kam natürlich nicht zu kurz.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal ausdrücklich beim Förderprogramm der Volksbank Bochum Witten eG bedanken, denn wir konnten unseren neuen Anhänger endlich mit dem ganzen Stamm einweihen. Und auch der neue Boni-Bus unserer Gemeinde, der durch das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken gefördert wurde, hat sein erstes Zeltlager mit dem ganzen Stamm erlebt, auch dafür nochmals ein riesen Dank!

Das Wetter hat uns übrigens eins gelehrt: auf Wetterberichte kann man alles, nur nicht vertrauen, wir vertrauen in Zukunft wieder lieber unseren Pfadfinder-Skills.

Comments are closed.